Corona Kids – Hast du Töne?

  • von

„Hast du Töne?“ haben wir in und zwischen den Lockdowns Chemnitzer Kinder und Jugendliche gefragt. Was beschäftigt euch? Wie geht es euch? Schickt uns Geräusche, Töne und Worte, die eure Situation beschreiben. Wir wollten Kindern erneut eine Stimme geben. Dann ging es los: auf Instagram, unserer Website, per Mailverteiler und über die vielen Pädagog:innen in Schule und Jugendarbeit haben wir die Aktion beworben. Auf der Schlossteichinsel, am Konkordiapark und bei Radio T haben wir selbst junge Menschen angesprochen und Aufnahmen gemacht. Wir erhielten verschiedenste Einsendungen, unter anderem einen Text von Lena (16 Jahre), der uns sehr bewegt hat.

Nun machten wir uns auf die Suche nach Künstler:innen, die ein gemeinsames Projekt starten und damit die Chemnitzer Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen würden. Und wir haben sie gefunden:
Lena Böttche – Text und Gesang
Kai Doberitzsch (inpeos e. V.) – Gitarre
Arba Manillah (kukaye moto) – Percussion
Jasmin Schürmann (Der Anfang) – Gesang
Adam (Digital diamonds) – Ton und Schnitt

Wir – Romy von Profamilia und Susann von inpeos e. V. – trafen uns im borderless Proberaum des Bandbüro oder auch mal im Studio von Radio T. Wir haben gemeinsam gesponnen, gejamt und mit der Aufnahmetechnik gekämpft. Es wurde eine echte Herausforderung, möglichst viele Geräuschaufnahmen in den Song zu bauen. Besonders, da wir entschieden hatten, Lenas Text ins Zentrum des Songs zu stellen. Zum Glück hat uns dabei Adam unterstützt, der dafür extra aus Berlin nach Chemnitz gezogen war 😉

Dieser Song ist eine Hommage an alle jungen Menschen in Chemnitz. Wir hören euch zu! Seid laut, mischt euch ein und macht unsere Stadt bunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.